Gesellschaftstanz bei Homer

Soweit ich weiß, wurde geselliger Tanz - also Gesellschaftstanz - zum ersten Mal von Homer erwähnt, als er im 18. Gesang der Ilias den Schild für die neue Rüstung des Achill beschrieb:

Einen Tanzplatz auch schuf der hinkende Feuerbeherrscher ... Jünglinge dort und reichumworbene Jungfrauen tanzten den Reigen, an den Händen einander sich haltend ... Kreisend hüpften sie bald herum mit beflügelten Schritten, so wie der Töpfer prüfend mit seiner Hand die Scheibe dreht, ob sie auch laufe; und dann wieder in Reihen gegeneinander. Zahlreich stand das Gedränge um den lieblichen Reigen versammelt, und ein göttlicher Sänger schlug in der Mitte die Lyra.

Offenkundig war dies kein Tanz aus religiösem Anlaß, wie die im Alten Testament beschriebenen Tänze. Er geschah auch nicht zur Unterhaltung der Zuschauer, obwohl es Zuschauer gab. Der Hauptzweck war, daß die Geschlechter sich in der Jugendzeit unter sozialer Kontrolle treffen konnten. Und offenbar wurde dabei auch eine Art Contradance getanzt.


en  English Version
Zurück zur
Back to
Übersicht
the Start
zur
to the
Contra Dance Liste
Contra Dance List
Eintrag ins
Read and sign the
Gästebuch
Guestbook

Veröffentlicht 2002-12-12   /   Heiner Fischle, Hannover