Theoretisch könnten Juden und Muslime im Einklang mit den Christen das VaterUnser beten, denn es ruft JEHOVALLAH an, den einen, unsichtbaren und allmächtigen Gott, auf den sich alle drei Religionen berufen:

Mattheus 6
9 Darum sollt ihr also beten:
Unser Vater in dem Himmel!
 
  Dein Name werde geheiligt. (1)
10 Dein Reich komme. (2)
  Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. (3)
11 Unser täglich Brot gib uns heute. (4)
12 Und vergib uns unsere Schuld, wie wir unseren Schuldigern vergeben. (5)
13 Und führe uns nicht in Versuchung, (6)
  sondern erlöse uns von dem Übel. (7)
  Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.  

Lukas 11
2 Und er sprach zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht:
Unser Vater im Himmel,
 
  dein Name werde geheiligt. (1)
  Dein Reich komme. (2)
  Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. (3)
3 Gib uns unser täglich Brot immerdar. (4)
4 Und vergib uns unsre Sünden, denn auch wir vergeben allen, die uns schuldig sind. (5)
  Und führe uns nicht in Versuchung, (6)
  sondern erlöse uns von dem Übel. (7)

Leider fürchte ich, daß Juden und Muslime mit der füften Bitte Schwierigkeit haben.
Aber das ist der einzige Weg zum Frieden!

Und christkatholischen Kindern darf auf Beschluß der deutschen Bischöfe nicht zugemutet werden, mit Juden und Muslimen gemeinsam zu beten. (2006-12-06)


en  English Version
Zurück zur
Back to
Übersicht
the Start
zu den
to the
Meinungen
Opinions
Eintrag ins
Read and sign the
Gästebuch
Guestbook

Veröffentlicht 2006-07-25  /  ergänzt 2006-12-06  /  Karl-Heinrich Fischle, Hannover