Hier kann man die Deutsche Nationalhymne hören und lesen - politisch korrekt allerdings nur den dritten Vers.
(Weitere Nationalhymnen gibt es ebenfalls.)
Weil im Gästebuch dieser Website mehrfach nach den anderen Versen gefragt wurde, sind hier der erste und der zweite Vers des Liedes der Deutschen:
Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt,
Wenn es stets zu Schutz und Trutze
Brüderlich zusammenhält.
Von der Maas bis an die Memel,
Von der Etsch bis an den Belt,
Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt.

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren guten alten Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang.
1946 gab es allerdings zum ersten Vers eine Nachdichtung:
Deutschland, Deutschland ohne alles,
Ohne Butter, ohne Speck,
Und das bißchen Marmelade
Frißt uns die Besatzung weg.
Ohne Maß bis an den Kremel
Von dem Ätsch mit Hohn umbellt,
Deutschland, Deutschland ohne alles,
Ohne alles in der Welt.
Zehn Jahre später gab es dann eine Nachdichtung zum zweiten Vers:
Deutsche Weiber, deutsche Flüche,
Deutscher Schlager, deutscher Suff
Sollen in der Welt behalten
Ihren altbewährten Ruf.
Will das jemand nicht gefallen,
Immer ran und feste druff!
Deutsche Weiber, deutsche Flüche,
Deutscher Schlager, deutscher Suff!
Aber ich liebe den dritten Vers:
Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland,
Danach laßt uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand.
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand.
Blüh' im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!

Und da ich unter dem Hakenkreuz aufgewachsen bin, liebe ich Schwarz-Rot-Gold!
en  English Version
Zurück zur
Back to
Übersicht
the Start
zu den
to the
Meinungen
Opinions
Eintrag ins
Read and sign the
Gästebuch
Guestbook

Veröffentlicht 2006-06-18   /   Karl-Heinrich Fischle, Hannover