Wörterbuch Square Dance ...und was ich sonst noch sagen wollte
© Heiner Fischle, Hannover

Belly Bump : Beim Vor und Zurück stoßen zwei Personen - vorzugsweise Männer - mit den Bäuchen zusammen.

check your (formation) : Vom Caller gewährte Gnadenfrist zur Orientierung und zum Erkennen der erreichten Formation.

Circle : Zwei oder mehr Tänzer fassen zum Kreis durch. Der Kreis ist die ursprünglichste Form einer tanzenden Gruppe. Falls nichts anderes angesagt wird, bewegt sich der Kreis nach links, in Uhrzeigersinn = mit der Sonne. Schottische Volkstänzer befürchten, daß finstere Mächte aufgerufen werden, wenn man mit Kreis nach rechts beginnt. Folgt man der Sonne, müßte allerdings in Australien mit Circle Right begonnen werden.
In Deutschland ist es üblich, beim Circle → Rankenschritte zu tanzen und den Körper hin und her zu schwenken. Mit schwingenden Petticoats sieht das sehr hübsch aus; wird aber keine Tanzkleidung getragen, so wirkt es albern. Beim Hin-und-her-Schwenken sollen sich alle gleichzeitig zum Partner bzw. zum Corner wenden. Man wendet sich zuerst nach der Seite, auf welcher durchgefaßt werden muß. Aus der Grund-Aufstellung und nach 4 Ladies Chain wendet man also zuerst zum Corner; nach Roll Away wendet man zuerst zum neuen Partner. Beim Circle die Hände rhythmisch vorzustoßen finde ich weniger gut. Mir wurde schon einmal eine Hand an den Hals gestoßen.
Circle to a Line mit Rankenschritten zu tanzen halte ich für falsch. Dieses Basic sollte zielstrebig getanzt werden. Die neue Definition vom 1. Juni 2008 mißbilligt Rankenschritte in Kreisen zu viert.

Curlique : Gehörte früher zum Mainstream Program. Wurde gestrichen, weil es durch Touch a Quarter ersetzt werden kann. Ein Herr und eine Dame stehen sich gegenüber und fassen die rechten Hände. Die Dame dreht unter den Händen drei Viertel gegen Uhrzeigersinn, der Herr geht einen Viertelbogen vorwärts. (Curlique und Box the Gnat wurden oft verwechselt.)
Wenn ich als Dame tanzen mußte, mochte ich Curlique nicht leiden.

do your part of ... : tanze Deinen Teil von ...

don't stop - don't slow down : Aufforderung während der Promenade, über die → Home Position hinaus weiterzugehen. → keep going

Dosado : Französisch Dos-à-dos = Rücken an Rücken, und so sollte es auch getanzt werden. Das bedeutet freilich, daß man in der zweiten Hälfte der Figur rückwärts gehen muß. Manche Leute bringen das nicht fertig, weil Menschen genau so ungern rückwärts gehen wie Pferde. Sie tanzen stattdessen ein → Heidiho. Das ist eine Schwäche, die man tolerieren muß. Wer aber das Heidiho aus Schlampigkeit tanzt oder weil er es schick findet, der sollte sich schämen.
Beim Contra Dance gibt es eine andere Spielart: Jeder wirbelt unterwegs um die eigene Achse. Gelegentlich tanze ich das selbst, um zu zeigen, daß ich Contra Dancer bin.

Double Track : siehe → on the Double Track

durchfassen : Gute Tänzer erkennt man daran, daß sie nach jeder Bewegung sofort durchfassen, um die neue Formation erkennbar zu machen. Selbst wenn die Hände gleich wieder gelöst werden müssen, weil die nächste Bewegung beginnt, hilft dies sehr zur sicheren Orientierung.
Unsichere Tänzer grapschen unterwegs nach jeder Hand, die in Reichweite kommt. Durchgefaßt wird aber erst am Ende der Bewegung.

freeze (einfrieren) : Beim → trockenen Durchgehen der Befehl stillzuhalten (einschließlich Blickrichtung und Handhaltung).

Heidiho : Israelischer Swing (auch als Highland Fling bekannt. Jeder umfaßt mit dem rechten Arm den Bauch des Gegenüber, hält den linken Arm hoch, und tanzt so Swing umeinander herum. Wird von vielen statt des → Dosado getanzt (was ich ablehne).

on the Double Track : zweigleisig. Eine Double Pass Thru Formation kann interpretiert werden als zweimal zwei sich begegnende → Tandems, die gleichzeitig eine Figur tanzen. Am häufigsten kommt vor Dixie Style on the Double Track; Aber auch Ladies Chain on the Double Track ist möglich, wenn alle vier Damen sich in der Mitte begegnen.

Rear Back : Tretet bei gefaßten Händen so weit zurück, wie ihr könnt.
(Oft steht da: Rare Back, weil viele Amerikaner nach Gehör schreiben statt nach Webster’s Dictionairy.)


Wer sich die Zeit nimmt, kann hier alles lesen, kopieren, und zuhause sortieren und ausdrucken. Oder doch lieber das Heft bestellen?
4 € + Porto Großbrief   /   mail@heinerfischle.de

zr Vorige Auswahl   /   Nächste Auswahl vor   /   Stichwort-Liste auf

Zurück zur Übersicht   / zur Caller-Schule   / zu Bücher und Broschüren   /   Gästebuch lesen / bereichern

Veröffentlicht 2003-02-22   /   modifiziert 2008-06-01   /   ergänzt 2009-06-14   /   Heiner Fischle, Hannover