Wörterbuch Square Dance ...und was ich sonst noch sagen wollte
© Heiner Fischle, Hannover

Inverted Line : Linie zu viert, bei der die beiden Centers in eine Richtung schauen und die beiden Enden entgegengesetzt.

Student (gesprochen Stjudent) : Neuling, der eine Square Dance → Class besucht.

Student Jamboree : Von der → ECTA zusammen mit einem sich anbietenden Club Ende März veranstaltete Jamboree mit MS 1-51 (→ Basic Program). Dies ist die erste Groß-Veranstaltung, welche Students besuchen können, und war in den letzten Jahren immer die größte Square Dance Veranstaltung in Deutschland. 1996 wurde sie darum in eine nördliche und eine südliche Veranstaltung am gleichen Tag aufgeteilt.

Student Party : Das zweite Wochenende im Januar ist von → ECTA und → EAASDC vorgesehen für regionale Student Parties, wo Neulinge aus verschiedenen Classes erstmals zu fremden Callern und mit fremden Mittänzern tanzen können. Das Programm ist üblicherweise MS 1-33 oder - ohne Thar Stars - MS 1-29. (Siehe → Programme und → Klassischer Square Dance.)

Tandem : Zwei Personen, die hintereinander stehen. Siehe auch → Leader und → Trailer.

Teaching Order : Die Reihenfolge der Basics in den → Programmen entspricht der empfohlenen Reihenfolge, in der sie unterrichtet werden sollen. Der Caller braucht sich nicht genau daran zu halten; aber an bestimmten Merkpunkten sollte der vorhergehende Bereich der Liste abgearbeitet sein. Diese Merkpunkte sind:
Basic 1 ... 33 = Programm der Student Parties.
Basic 1 ... 51 = Basic Programm
Basic 1 ... 68 = Mainstream Graduation.

twice : Der gegebene Call wird zweimal getanzt - aber nicht unbedingt von denselben Tänzern. Heißt es z.B. in der Grundaufstellung Head Couples Square Thru - twice, so tanzen zunächst die Head Couples ein Square Thru (4 Hands) und dann das zweite Square Thru mit den Side Couples. Besonders verblüffend ist Centers Run - twice. Wer tanzt das zweite Centers Run? Eben!

Two-faced Line : Zwei Paare stehen nebeneinander, wobei ein Paar in die eine, das andere Paar in die entgegengesetzte Richtung blickt.

umdrehen : Sich umzudrehen, ohne daß dies im Call vorgesehen ist, ist ein häufiger Anfänger-Fehler. Wenn ihr aus dem Square hinausseht, bleibt so stehen, bis euch der Caller etwas anderes anweist.

USDA (United Square Dancers of America) : Die USDA haben einige bemerkenswerte Broschüren herausgebracht. Information: http://www.usda.org

Verabredung : Muß man eine Aufforderung abschlagen, möchte aber gerne mit dem Betreffenden tanzen, so kann man sich für den nächsten Tip verabreden. Eine Verabredung für den übernächsten Tip ist riskant; eine noch spätere Verabredung ist meist sinnlos.

Very Centers / Very Ends : Die zwei Personen in der Mitte einer langgestreckten Formation sind die Very Centers; die zwei Personen ganz außen die Very Ends.

Wrong Way : Entgegengesetzt der üblichen Richtung. Wrong Way Promenade: Promenade in Uhrzeigersinn. Wrong Way Right and Left Grand: Die Herren tanzen in Uhrzeigersinn, die Damen entgegengesetzt. Wrong Way Thar: Thar Star mit den linken Händen in der Mitte.


Wer sich die Zeit nimmt, kann hier alles lesen, kopieren, und zuhause sortieren und ausdrucken. Oder doch lieber das Heft bestellen?
4 € + Porto Großbrief   /   mail@heinerfischle.de

zr Vorige Auswahl   /   Nächste Auswahl vor   /   Stichwort-Liste auf

Zurück zur Übersicht   / zur Caller-Schule   / zu Bücher und Broschüren   /   Gästebuch lesen / bereichern

Veröffentlicht 2003-08-23   /   modifiziert 2008-06-01   /   Heiner Fischle, Hannover